Neues Motörhead Album schon 2016?

Über den Facebook Account Motörheads wurde heute Abend ein kleiner Artikel des englischsprachigen Rolling Stones (Danke an Jens!) geteilt, in welchem davon die Rede ist, dass die Band bereits Anfang 2016 wieder ins Studio gehen will. Demnach wird Lemmy wie folgt zitiert: „You don’t have to wait very long for a Motörhead Album“ & „I’ll keep making records until I drop„. Generell denke ich, dass solche Artikel und angebliche Zitate mit gesunder Vorsicht betrachtet werden sollten, doch sollte die Band zumindest damit rechnen, dass den Aussagen ein gewisser Wahrheitsgehalt zugesprochen wird, wenn solch ein Artikel von offizieller Seite (bzw. dem Facebook Account) widerspruchslos veröffentlicht wird.

A nice tid-bit from Rolling Stone Magazine’s „Random Notes“#motorhead #motorheadforlife #lemmy #rollingstone

Posted by Official Motörhead on Mittwoch, 25. November 2015

9 Gedanken zu “Neues Motörhead Album schon 2016?

  1. Wie Menzi oben erwähnte, gibt es ja seit knapp drei, vier Wochen die Idee einer Soloplatte. Die könnte 2016 kommen.
    Oder der gefilmte Mitschnitt als gemischte Schlachtplatte.

  2. Mein lieber Herr Gesangsverein 😨!! also entweder ist von vorherigen Aufnahmesessions dermassen viel gutes Material übriggeblieben, dass damit mal schnell noch ’n kompletter Longplayer befüllt werden kann oder in der Jahreszahl steckt ein Druckfehler (ich tippe mal auf letzteres).
    Nicht das ich mich nicht über ’ne neue Platte freuen würde, aber wenn man sich so den Tourplan betrachtet, frag‘ ich mich schon wie das mit „Anfang des Jahres ins Studio gehen“ wohl klappen kann ;2017 klingt da viel realistischer…
    vorausgesetzt Lemmy hält durch, der zähe Hund.

    • Der Chef hat ja auch noch ’ne Soloplatte anstehen, die quasi „fast fertig“ (ahem) ist… Um’s Durchhalten mache ich mir jetzt weniger Sorgen – ich hab‘ sie jetzt vier Mal in Folge gesehen und finde, er wurde mit jedem Auftritt besser, so vom Gesang her. Zudem wurden in Frankfurt und gerade eben in Ludwigsburg auch die Ansagen ein bisschen erweitert/modifiziert – Kleinigkeiten, ich weiß, machte aber Spaß und hat mich gefreut. Ich hatte den Eindruck, es strengt ihn zwar schon ziemlich an, aber er scheint’s zu genießen.

        • Also ich fand’s sehr gut – Girlschool ok, Sound hätte besser sein können (die gefielen mir beim 2. Konzert in München am Besten), Party bei Saxon (ist zwar absolut nicht meine Band, hat mir aber bei allen 4 Konzerten Spaß gemacht).

          MH dann sehr gut (natürlich immer im Rahmen des heute noch Möglichen), Set wie gehabt, Ansagen etwas ausgebaut (und teilweise nicht zu verstehen, Lemmy halt ;-) ), alle drei wirkten gutgelaunt und die Leute im Saal hatten Spaß, Stimmung durchgehend gut – hätte für mich, als persönlicher „Tourabschluss“ und Heimspiel, nicht besser laufen können… Höchstens, wenn sie noch „riding with the driver“ gespielt hätten ;-)

        • Als ich Lemmy gesehen und gehört habe,sind mieine Tränen gelaufen-ich bin unglaublich traurig,wie schlecht er aussieht und wie brüchig seine Stimme ist.
          Der Bomber war supergeil,am besten klang für mich,als die Akkustik.Gitarren ausgepackt wurden und Lemmy gut sang und Mundharmonika spielte…..
          Ich bin seit 34 Jahren extremer MH-Fan und für mich ist es soo bitter,daß Lemmy so abbaut….
          Es vergeht eigentlich so gut wie kein Tag,wo ich mir nicht MH-Sound gebe,ist ein Lebenselexir,aber ich werd es mir LIVE nicht mehr geben-
          es macht mich zu traurig-und da hilft auch kein
          Gelaber über „er ist halt schon 70,sein Lebensstil,
          er wills ja so“…..blabla…es tut so weh…

          • Bin auch seit genau 34 Jahren extremer Motörheadfan und auch sehr dankbar dafür das die Band immer so tourfreudig war und nicht nur alle 3-4 Jahre mal kommt wie AC/DC z.B..
            Und Lemmy hat selbst mal in einem Interview gesagt „…Alles was jetzt kommt ist ein Bonus…“
            Und da war er Ende 50, also ein Superbonus oder?
            Klar kann ich mir ein Leben ohne Motörhead auch nicht vorstellen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.