Motörhead canceln USA Konzerte für April und Mai

Lange wurde es befürchtet, nun ist es eingetroffen. Einige der Motörhead Konzerte, welche im April und Mai in den Vereinigten Staaten hätten stattfinden sollen, wurden abgesagt. Ob davon jedoch alle Termine betroffen sind, ist noch unbekannt, da bisher nur einzelne Gigs bzw. Motörheads Teilnahme über die Seiten der jeweiligen Festivals und VeranstalterInnen gecancelt worden sind. Gründe für die Absagen sind ebenfalls unbekannt.

Offizielle Absagen (mit Verweis) gab es bisher für folgende Termine:

26.04.2014 – Rockville Festival, Jacksonville, Florida (USA)
02.05.2014 – Beale Street Music Festival, Memphis, Tennessee (USA)
03.05.2014 – Carolina Rebellion, Concord, North Carolina (USA)
16.05.2014 – Rock On The Range, Columbus, Ohio (USA)
23.05.2014 – Rocklahoma, Pryor, Oklahoma (USA)

8 Gedanken zu “Motörhead canceln USA Konzerte für April und Mai

  1. „youlive…“: für mich kein Problem, das mit den scheuen Pferden ;-) Der Bezug zu Lemmys Zustand liegt ja nahe… Aber in dem konkreten Fall hier glaube ich’s einfach nicht, derartig schwachsinnige Aktionen passen nicht zur Band. Ihren Manager, Singerman, kenne ich zwar nur dem Namen nach, aber der macht die Band jetzt auch schon jahrzehntelang, und bisher hat das ja gut geklappt.

    Mit dem Merchandising hast Du schon recht – aber ich finde, das kann man nicht unbedingt Singerman und/oder der Band vorwerfen. Im Lauf der Jahre hat sich, wie ich finde, das Publikum einfach gewandelt – weniger „Freaks“, die halt bei MH ihren Platz fanden (meine ich nicht negativ, ganz im Gegenteil), mehr normales Rockpublikum – und die wollen halt den ganzen Krempel. Der marktschreierische Ton, mit dem das Zeug verhökert wird, gefällt mir zwar auch nicht, aber ich kann das mittlerweile ausblenden – ist halt Werbung, american style. „Früher“ war der Markt für sowas gar nicht da und die Band sowieso nicht in der Position, genügend „Kunden“ für den Kram zu haben, ist halt heute anders… Ich mag’s auch nicht, gönn’s ihnen aber.

    Das mit dem Forum kriege ich so am Rande mit, tut mir auch leid – aber ich glaube, seit „Facebook“ ist das einfach vorbei (und nicht erst seit dem „neuen“ Forum und dem Spamkram). Momentan posten da ca. 10 Leute einigermaßen regelmäßig, da wird sich das „offizielle Onlineteam“ (also die, die für die Betreuung der Seite bezahlt werden, nicht die beiden Mods) vermutlich nicht großartig drum kümmern. Vielleicht solltet ihr das eher privat aufziehen/selbst machen? Kannst ja mal „juggernaut“ fragen, vielleicht lässt sich deren altes Forum reaktivieren?

    Ansonsten wünsche ich Lemmy nur das Allerbeste (und davon ganz viel ;-) ), warte gespannt auf die anstehenden Konzerte in USA, drücke alle Daumen, dass die gut über die Bühne gehen und auch der Rest der Jahresplanung klappt – wird schon werden :-)

    @4string: Danke, gleichfalls :-) Vielleicht sieht man sich im August in Colmar?

      • Jo, liegt für mich auch recht günstig. Das Konzert ist am Rand eines etwas heruntergekommenen Messegeländes, so ’ne Art überdachtes Amphietheater, also so halb Open Air. Ich war da schon ein paar mal auf Konzerten (Neil Young, Stooges…), ist nett dort. Nur von der „Weinmesse“ sollte man nicht zuviel erwarten…

  2. Hier hätten wir ein zumindest „noch“ unbespamtes Miniforum. Und sogar deutsch. ;-) Hier kommt mittlerweile mehr rum als im offiziellen. Danke youliveyoulearn für den Tipp. Und Hallo menzman! Schön, wieder was von dir zu hören!

  3. Danke für Deine Ausführungen ~ die Musicbiz-Hintergründe sind mir in der Form tatsächlich neu ~ ich hab‘ also möglicherweise etwas voreilig die Pferde scheu gemacht.
    Nichtsdestotrotz läßt die Informationspolitik der offiziellen Website mehr als zu wünschen übrig; die sogenannten News lassen sich mehr oder weniger mit „Klick dies, kauf das, stimm‘ für die Band im Riff-contest…“ zusammenfassen. Achja, und das Forum säuft mittlerweile täglich dermaßen in Spam-Attacken ab, daß es kaum noch regelmäßige Nutzer gibt (aber wem erzähl ich das, sowas kennst Du ja selbst aus Deinen Mod-Zeiten).
    So….. genug gemault und mich ausgeschüttet, ich hoffe jetzt einfach mal das Beste für die anstehende Motörhead-Saison.

  4. Gerne ;-) Wissen tu‘ ich’s natürlich auch nicht abschließend… Aber wie gesagt, sowas läuft heute mit fetten Verträgen, da sagt keiner so einfach mal eben zu und dann wieder ab. Besonders in USA sind derartige Veranstaltungen mittlerweile fest in den Händen von AEG und Livenation – denen gehören meistens auch die Veranstaltungsorte – mit denen will sich’s bestimmt auch Singerman/MH nicht langfristig durch irgendwelche Spielchen verscherzen… Deshalb meine Vermutung, dass man sich einfach über irgendwas nicht einigen konnte.

    Übrigens, „Skindred“ scheinen auch Probleme mit dem Veranstalter zu haben, die haben genau die gleichen Veranstaltungen abgesagt… und sind alle verhältnismäßig jung und fit ;-)

    Wenn sich jemand für die derzeitigen Abläufe im „Business“ interessiert – es gibt da ein m.E. sehr gutes Buch von Berthold Seliger („Das Geschäft mit der Musik“) – danach weiß man dann zum Beispiel, warum das Hammersmith Odeon jetzt „Eventim Apollo“ heißt, oder warum Tickets zum selbst ausdrucken nochmal extra Gebühren kosten… Ist ganz interessant und verständlich geschrieben.

  5. Danke für die Infos und Gedanken, Menz! Ich habe den Beitrag ein wenig umformuliert, um mögliche Spekulationen über die Gründe der Absagen nicht weiter anzutreiben.

  6. Soweit ich das mitbekommen habe, betreffen alle Absagen Festivals des „Eventkonzerns“ AEG (das sind die, die auch die ca. 50 Michael Jackson-Konzerte in London vernstalten wollten). Von daher würde ich mal VERMUTEN, die Absagen lassen eher auf Unstimmigkeiten zwischen Band und Veranstalter schließen, die nicht unbedingt direkt was mit Lemmys Gesundheitszustand zu tun haben müssen…

    AEG ist ein riesiger Konzern, wir bewegen uns da im Bereich „großes Rockbiz“, mit Konventionalstrafen und sehr umfangreichen Verträgen – da könnte ich mir, nur als Beispiel, vorstellen, dass der Veranstalter eine gewisse Spielzeit garantiert haben möchte und die Band momentan keine Lust hat, sich auf sowas einzulassen.

    Ist jetzt nur so ein Gedanke, aber ich habe ähnliche, allerdings nicht MH betreffende, Aktionen auch schon bei deutschen Veranstaltern mitgekriegt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.