Kondolenz

Eure Anteilnahme am Tode Lemmys ist sehr bewegend. An dieser Stelle soll euch die Möglichkeit gegeben sein, euren Gedanken, Erinnerungen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

62 Gedanken zu “Kondolenz

  1. hab es endlich geschafft…bin 2017 bei wacken dabei!!! mit 58 jahren das erstemal auf wacken…besser spät wie nie ;-) hab mir so sehr gewünscht dass ich motörhead live seh bei meiner wacken premiere, daraus wird nun leider nichts….hab lemmy tribut wacken im tv angeschaut und mir kullerten tränen über die wangen wie vielen anderen auch….lemmy und motörhead fehlen einfach…..

  2. Ich bin durch Zufall auf Lemmy gestoßen.Abends lief im Radio auf „Veronica“ Going to Brasil “
    Danach ging alles Schlag auf Schlag.
    1916 CD gekauft und Lemmy 1993 in Düsseldorf sogar die Hand geschüttelt und auf dem Backstage Pass ein Autogramm bekommen.
    Ohne anzugeben denke ich das ich mit meinem Freund wohl bestimmt mit Lemmy was trinken hätte gehen können. Leider hat da ein Typ Lemmy genervt der beim Konzert nur Zeichnungen gemacht hat. Unfassbar!
    Es wurde Lemmy zuviel und er hat sich in seinen Bus verzogen so das mir nur “ See you next Show “ zu sagen blieb.
    Aber Lemmy bedankte sich !
    R.I.P.
    Rock In Heaven!
    Mr.Frasier

  3. Danke Lemmy für unzählige Konzerte seit 1981.Es war jedes Jahr immer so,als kommt ein guter Freund zu Besuch.Jetzt ist damit leider schluss.Die Platten werden sich bis zu meinem Ende drehen.R.I.P. Lemmy,vielleicht sieht man sich irgendwann einmal auf der anderen Seite!

  4. Sorry Leute, ich weiss nicht so recht wohin mit den Links, also pack‘ ich sie mal hier rein:

    WDR 1Live Talk hat Mitte der Woche Motörhead’s Promoterin Ute Kromrey in der Sendung gehabt, hier der absolut hörenswerte Mitschnitt:

    http://podcast-ww.wdr.de/medp/fsk0/107/1070044/1livetalk_2016-03-09_utekromrey_einslive.mp3

    …..und das hier möchte ich Euch auch keinesfalls vorenthalten – ein endgeiles (und ausnahmsweise nicht-musikalisches) Tribute von ’nemTrupp völlig positiv bekloppter Franzosen:

    https://youtu.be/yu6fGR1UNfM

  5. wenn ich auf konzertsuche bin such ich immer noch nach motörhead….es ist halt nicht einfach, wenn man nach über 30 jahren plötzlich etwas verliert was einem über diesen langen zeitraum begleitet hat….

    • ach metaloldie,du sprichst mir immer so aus der Seele…..
      viele Leute haben sich ja erst jetzt hier auf der Fanbase gemeldet,seit Lemmy nicht mehr körperlich unter uns weilt,aber du und ich und ein paar andere wirklich treue Fans meldeten sich auch vorher zu Wort….wo waren denn die anderen alle ??
      ist wohl jetzt „in“ sich zu Lemmy zu bekennen….die erst jetzt auf diesen Zug springen,können mir alle gestohlen bleiben…….

      • hy motörheadwomen, mag sein dass einige einfach nur trittbrettfahrer sind und es für ihr ego tun mehr nicht. glaub aber auch dass es viele sind die nicht so aktiv sind und mehr sich informieren indem se einfach fast nur lesen und dass die bei so einem ereignis wie diesem sich äußern und hervortreten ist doch klar und auch ok. ich hab am anfangang auch nur viel gelesen und bin dann aktiv geworden was schreiben betrifft. leben und leben lassen….wer einem nicht passt einfach ignorieren, so einfach ist des….

  6. Es ist der 15. Februar…
    Langsam geht es wieder, irgendwas anderes in den Player zu schieben, als eben Headcat, Hawkwind oder Motörhead.

    Im Alter vo dreizehn musikalisch vom Geröchel des Herrn Kilmister samt dem zugehörigen Krach der diversen Mitstreiter zutiefst überzeugt worden, ergab sich mir mit sechzehn die erste Gelegenheit, die damalige Rasselbande zur ‚1916‘ Tour live zu erleben und ich stand wie gebannt in der ersten Reihe… Scheinbar so zur Salzsäule erstarrt, das Lemmy himself sich nach dem Konzert hinter der Halle erkundigte ob es mir gefallen hätte, er hätte mich da wohl stehen sehen… Als ich ihm im besten Schulenglisch erklärt habe, dies sei mein erstes Konzert von Motörhead gewesen, bekam ich ein typisches Lemmy- Lachen, ein Autogramm auf meinen Rückenaufnäher und ein „Well, thank you for coming, then!“ samt einem Händedruck!

    Gut, ich hab‘ meine Hände danach wieder gewaschen, keine Frage… Jedoch war mir danach erstmal einiges höchst scheißegal, die Tracht Prügel seitens der Altvorderen, weil der Letzte Zug war weg und eine unangenehme Nacht auf den 02.03.1991 am Bahnhof Neumarkt/ Opf folgte, diverses Gepöbel meiner Lehrer weil ich komplett nach Konzert stinkend und vollkommen übermüdet in der Penne rumgehockt bin…
    Ich hatte das Autogramm und der Typ hat das würdigen können was ich da getrieben hatte… Mehr war nicht wirklich wichtig.

    Eventuell ein Grundstein dafür, heute in meinem dasein auch möglichst kompromißlos zu leben, ohne Drogen & Alkohol aber eben doch irgendwie dauernd auf Reisen, dauernd unterwegs – irgendwie Motörheadstyle eben…
    Es folgten viele viele Jahre, in etwa 17 oder 18 Konzerte von Motörhead überall in Deutschland, das Glück war mir holde und im Zuge eine Mitarbeit an einem unbedeutsamen Fanzine durfte ich Lemmy zweimal mit meinen Fragen nerven (beim einen Mal – X-Mas Festivals 93/Würzburg) und beim zweiten Mal durchaus erheitern (Wacken 1997)…
    Und auch sonst freue ich mich heute sowohl dem guten Würzel noch die Pfote geschüttelt zu haben, als Philty Animal Taylor zu verdanken, das meine Motörflagge alle Unterschriften trägt (1991 – X-Mas Festivals Bayreuth).

    Irgendwie hat es immer die Möglichkeit gegeben, nach den Konzerten noch um die Hallen zu schleichen, teils auch vor den Konzerten mit den Bands zu plauschen, und irgendwie waren Motörhead auch immer bestrebt, den Kontakt zu ihren Leuten nicht zu verlieren.

    Dafür vielen Dank, Jungs. Was bleibt sind Erinnerungen und Musik… und die Erkenntnis, das einige Alben gerade neu auferstehen. ‚Snake Bite Love‘ neu entdeckt, ‚Motörizer‘ mal wieder entstaubt… Irgendwie ist das alles nach wie vor furchtbar traurig, auf der anderen Seite zaubert mir ‚Aftershock‘ regelmäßig ein Grinsen ins Gesicht wenn ich Luftgitarre spielend durch meine vier Wände hüpfe… Oder ‚Rock n‘ Roll‘ oder Bastards‘ oder ‚Orgasmatron‘ oder oder oder…

    Was ich damit sagen will… Es ist einsam ohne euch, es fehlt etwas!
    Aber: Danke dafür, ich möchte das was bisher war nicht missen!

    MOTÖRHEAD forever!
    -guidå-

  7. Motörhead meine große Liebe!

    Ich bin 27 Jahre Fan der besten Band der Welt und werde sie bis an mein Lebensende feiern. Als ich am 29.12. kurz nach 2 Uhr Nachts den Post bei FB gelesen habe, dachte ich erst es sei ein verdammter schlechter Scherz, aber kurz darauf wurde mir bewusst das es der Wahrheit entspricht.
    Natürlich war mir klar das Lem irgendwann demnächst gehen würde, aber nicht so schnell….
    Für mich ist irgendwie die Welt eingestürzt und heute am 27.01. ist es immer noch verdammt schwer zu wissen, das man nie wieder etwas von Lemmy und Motörhead hören wird, ausser aus der Konserve…
    Danke für alles Lem, ich verbeuge mich vor dir,
    Svarog!
    R.I.P Lemmy 1945 – 2015
    R.I.P Motörhead 1975 – 2015

  8. Es war ein shock Morgen.s um 6.oo auf den weg zu Arbeit hatte ein paar tage vorher ja noch das concert in Hamburg erleben dürfen.mußte erstmal an der Autobahn tanke halten Wasser in den Augen. Das war seid 1981 der Soundtrack meines lebens,der Bruder eines Freundes spielte uns Motörhead auf dem Klavier vor danach hörten wir die Lp,s wir hörte damals AC DC mit Bon Scott
    Iron Maiden das war anders rauh ungeschliffen dreckig direkt .Man fuhr Motorrad war auf treffen ging zum Bund es wurde immer wegbleiter meine Kumpels aus sweden kammen regelmäßig toll die concerte auf der Reeperbahn ja überall fühlte man gleich grade typen es die über die Jahre reifer wurden….so Long.der letzte flug des Bombers in Hamburg brannte sich für immer ins Hirn
    Play it loud.

    lp,s

  9. Hallo Lemmy!
    Ich bin Traurig von dir nichts mehr hören zu können.mein bestes konzert war im Huxley`s . wir standen 2 meter vor der Bühne es war total geil und du warst auch völlig fertig wie geil deine Fan`s drauf sind.Schön war die zeit wir sehen uns wieder war mein kommentar. Gruss von Uwe

  10. Lemmy ,ich bin ein wahrer Fan von dir . Du wirst für mich immer weiter leben. Ich hoffe, der Jack schmeckt dir, egal wo du bist, genau so, wie immer. R.I.P.

  11. Oh Mann….mir war ja schon länger klar, dass es bald wohl zuende sein würde. Aber nie hätte ich gedacht, dass mich das so fertig macht. Lemmy und Motörhead waren noch viel wichtiger in meinem Leben als es mir bewusst war. (kenne sie seit 30 Jahren) Ein echter Anker in dieser Welt, die immer mehr den Bach runter geht.
    Lasst uns alle versuchen, Lemmys Weg am Leben zu erhalten…aufrecht und mit Rückgrat…ehrlich selbstbewusst und unbeugsam

    Don´t let them grind ya down!
    DON`T FORGET MOTÖRHEAD!!!!!

  12. Kaum fassbar um war zu sein.
    Über viele Jahre hinweg konnte mich immer wieder an einem neuen Album oder einem Konzert erfreuen.
    Etwa mitte der 80er Jahre war ein erstes Konzert gewesen.
    Vielmal konnte ich Motörhead alle Jahre einmal sehen. Im August vergangenes Jahr hatte ich ein Ticket gekauft für den 9. Februar kaufen. Doch leider wird nichts mehr daraus. Es ist schwer sich damit abzufinden dass diese Konzert nicht mehr stattfindet und es in Zukunft auch keines mehr gibt sowie keine neuen Alben mehr.
    Lebwohl Lemmy!

  13. ich kann es immer noch nicht glauben dass lemmy und motörhead nicht mehr sind…..über 30 jahre waren sie meine begleitung…..das erste mal live gesehen am 28. 0kt 1982 münchen circus krone, das letzte mal am 21. nov 2015 münchen zenith….DANKE FÜR ALLES LEMMY PHIL MIKKY EDDIE PHILTY WÜRZEL PETE…..

  14. Ich konnt es auch nicht fassen, als ich am 29.12.2015 die Nachricht am Vormittag vernahm. Lemmy, du warst der lebendige Rock’n Roll, hast ihn dein Leben lang gelebt.. Dich kann niemand kopieren, du wirst einmalig & unvergessen für uns bleiben. Motörhead & du, ihr werdet uns immer im Herzen bleiben, Cheers.
    Jetzt kannst du mit Joey, Ronnie und anderen da oben (oder wo du auch bist) weiter abrocken. R.I.P Lemmy.

  15. Es hat einige Tage gedauert, bis ich überhaupt was dazu schreiben kann.

    Als ich Motörhead mit 11 Jahren zum ersten Mal im Fernseher eines Plattenladens gesehen habe, war mir klar, dass das meine Band ist. Kurz darauf kaufte mir mein Vater „Hammered“ und da war dann alles zu spät.

    Seitdem haben mich Motörhead immer begleitet. Die voller Lebensweisheiten steckenden Texte, die ständige Vorfreude auf das nächste Konzert oder das nächste Album. Diese Band hat mich als Person geprägt und unsagbar viel Spaß in mein Leben gebracht. Es ist schwer zu glauben, dass es jetzt ein Ende hat.

    Ich bin froh, dass ich sie im November noch ein letztes Mal sehen konnte und vor allem, dass Lemmy nicht zu lange leiden musste. Das wäre nämlich sicher kein Spaß geworden. Nur er alleine weiß, was er die letzten zwei Jahre schon mit sich rumgetragen hat.

    Machs gut, mein Held. Motörhead werden immer die Besten bleiben.

  16. Ich habe Motörhead das erste mal mit 13 Jahren gehört, das war 1979 die Overkill. Seit dem war Motörhead immer ein fester Bestandteil meines Lebens. Ab 1986 habe ich Motörhead auf fast allen Touren gesehen + div. Festivals.
    Es ist schwer zu begreifen, dass das jetzt vorbei ist.
    Ich bin Lemmy unendlich dankbar für alles was er mir in den letzten 36 Jahren gegeben hat.
    R.I.P my friend

  17. Geschockt und traurig zu gleich.
    Man hat es Lemmy angesehen, dass er krank war und immer weniger wurde. Wenn man so krank ist, ist doch ein so schneller Tod eher eine Erlösung.
    Ich selbst war bei 4 Konzerten (3 mal Erfurt und 1 mal Hamburg) und Fan seit dem ich 15 bin.
    Dieses Jahr wollte ich nach HH wo ich in Hannover war, wurde das Konzert abgesagt. Schade, dachte ich kann nochmal nach Chemnitz aber das hat sich ja nun auch erledigt. So wie ich es gelesen habe, hätten die Zusatzshows so oder so nicht statt gefunden.
    Lemmy wird fehlen, keine Frage aber wir werden – wie es M. Dee sagte – die Band in unseren Herzen weiter tragen.
    Ich selbst habe mir ein Bild von Lemmy neben eine Kerze gestellt Live at Hammersmith eingelegt und paar Drinks zu mir genommen.

    Ruhe in Frieden Lemmy
    Ich werde diese Band immer lieben.

  18. I’m so sad due to you passing.

    You were the epiphany of rock’n’roll.
    Your life was like rock’n’roll.

    The vacuum you left behind, nobody can refill.
    Through your legacy, you will stick in our memories forever.

    My deepest condolences to his family, Philip „Wizzö“ and Mikkey Dee and his faithful Roadie Hobbsy.

    Hope you can rock on with Würzel and Philthy Animal.

    We miss you forever

  19. 1981 brachte mir ein Freund eine Musikkassette (ja, so was gabs damals noch!) vorbei: Guck mal! Motörhead, No sleep ‚til Hammersmith, total komischer Krach. Hör mal rein, vielleicht kannst du da was mit anfangen. Und ob ich konnte! Habe mir die Kassette damals bestimmt fünf mal hintereinander angehört. Ich war direkt infiziert, bis heute!
    Nun fehlt mir was, es ist leider ein Teil meines Lebens mit Lemmy weggestorben, die Erinnerungen und die Musik bleiben. Das letzte Konzert habe ich leider verpasst, da ich an dem Ausweichtermin für Berlin verhindert war, hatte ich die Karten zurückgegeben und auf den Chemnitz-Termin spekuliert, leider nun vergeblich. Ich war vergangenes Jahr in Berlin dabei, hatte da schon den Eindruck, Motörhead zum letzten Mal zu sehen und war da nicht der Einzige, der in der Halle so dachte. Vergleiche ich die Videos von dem Konzert mit dem vor ein paar Wochen in Berlin, sieht und vor Allem hört man, wie extrem Lemmy abgebaut hatte. Das lindert etwas meinen Schmerz, nicht mehr dabeigewesen zu sein, Motörhead werde ich bei aller momentanen Trauer in bester Erinnerung behalten und weiterhin die Alben hören. Danke Motörhead, danke Lemmy und R.I.P. Man sieht sich dann irgendwann auf der anderen Seite auf ein paar Drinks!

  20. RIP Lemmy…

    Zahllose Konzerte… Ich bin einfach nur traurig…

    Thank you, Lemmy

    We don´t forget you…
    You are motörhead and you are Rock´n´Roll – FOREVER

  21. Höre Motörhead seit 30 Jahren und es war nie genug !!! Lemmy, Du wirst mir fehlen !!! Aber irgend wann werden wir uns wieder sehen !!!

    Prost und viel Spaß mit den Engeln !!

  22. Ich hab als 13-jähriger Schnösel (Jg.1967) von meinem Onkel die LP No Sleep til Hammersmith auf Weihnachten bekommen. Zuvor kannte ich nur AC/DC und Iron Maiden. Aber das war für mich der absolute Burner. Diese Power, Doublebass und Lemmys markige Stimme waren unerreichbar. Der Schrei bei We are the Road Crew setzte meine 4-jährige Schwester derart in eine Panikaktion, dass es dafür Haue von meiner Mutter gab. Danach begleiteten mich Motörhead all die ganzen Jahre. Die Platten oder CDs mal besser mal schlechter. Erstes Konzert am 14. März 1984 in Zürich zuvorderst an der Bühne. Dass es so nicht auf die Dauer gehen konnte , wussten wohl alle Motörhead Fans. Lemmys Abgang war so wie der Sound schnell, hart und diskussionslos. Das Konzert am 9. Februar 2016 in Basel wär dann das 13. gewesen….Ironie des Schicksals? Auf alle Fälle ..Rest in Peace Lemmy……

  23. Ich und Kumpels hatten eine wahnsinnig tolle Zeit mit und wegen Motörhead’s Mucke, das kann mir / uns keiner nehmen! Und auch in schwereren Zeiten konnte einen das irgendwie immer aufrichten… Das ist auf ewig gespeichert!
    Lemmy, Philthy, Würzel: trinkt einen auf uns! Auf uns alle, die noch hier sind und Euch immer im Herzen tragen werden!!!
    DANKE Lemmy – MOTÖRHEAD FOREVER!!!!!!!
    Martin

  24. 1979 habe ich mit einem Studienfreund LP’s getauscht. Ich kann mich nicht mehr erinnern was er bekommen hat. Ich bekam Overkill. Am 5.3.80 sah ich Lemmy, Eddie + Philthy auf der Bomber-Tour das erste Mal live im alten Gustav-Siegle-Haus, zuletzt am 20. und 21.11. in München.
    Lemmy, Du hast mit soviel gegeben. Vielen Dank für die vielen geilen Konzerte und die Hammeralben. Du wirst mir fehlen. RIP Lemmy

  25. Ich bin Jahrgang 1975, also genauso alt wie Motörhead. 1987 kaufte ich mir von meinem Taschengeld das damals neu erschienene Album Rock’n’Roll! Es prägte mein Leben und es ist bis heute mein Lieblingsalbum.
    Motörhead ist eine von 2 Bands, die mich von meiner Jugend bis jetzt begleitet haben und eine Konstante in meinem Leben. 17x durfte ich Lemmy und die Jungs live erleben, das letzte mal am 20.11. in München.
    Und es geht weiter………mein 6 jähriger Sohn ist die nächste Generation, die Lemmy und Motörhead im Herzen trägt und ich hoffe stark, es hört nie auf!

    Schön war’s, vielen Dank für die laute und tolle Zeit Lemmy!

    LOUDER than DEATH

  26. ICH ZOLL PHIL UND MIKKY MEIN HÖCHSTEN RESPEKT, für die endscheidung motörhead zu beenden, nicht mehr weiter zu machen. hätten sie weitergemacht mit einem anderen sänger, ichbb wär nicht auf nur ein konzert gegangen. lemmy war und ist ein einzigartiger mensch, die band motörhead ist ebenso einzigartig. und motörhead sind nun mal phil, lemmy und mikky und sonst niemand!!! DONT FORGETT US WE ARE MOTÖRHEAD AND WE PLAY ROCKN FUCKN ROLL!!!!

      • metaloldie meinte doch,daß Motörhead NUR mit Lemmy geht………-das hast du falsch verstanden….
        jedem wahren Fan ist das doch klar….. !!!!

      • dumm und stuss?….dann bist du dumm weil du den sinn der worte nicht kapiert hast….und lemmy alein ist nicht motörhead, ohne seine mitstreiter wär motörhead nicht soweit gekommen. lemmy war der gründer, der vater, der motor von motörhead und ohne motor läuft nix….

  27. Lemmy,

    seit 2010 begeisterst du mich mit deiner Musik und deinen Konzerten, welche für mich jedes Mal die Abende des Jahres darstellten. Das dies nun zu Ende ist, ist schwer zu begreifen und macht mich tieftraurig.
    Warum zum Teufel trifft es immer die besten?
    Jetzt wirst du den Engeln im Himmel beibringen, wie Rock’n Roll geht ;-).
    Ich danke für die vielen schönen Stunden, die du uns allen bereitet hast.
    Ich bin stolzer Besitzer aller Motörhead-Alben und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht mindestens eins davon höre. Dies wird auch mein Leben lang so weitergehen. Wie es in ‚Till the end‘ auf ‚Bad Magic‘ heißt:

    The one thing you will never lose
    is the singing in your head
    That will still be with you until the end

    Mein Beileid geht an Lemmy’s Familie und an Phil und Mikkey.
    DANKE FÜR ALLES. MOTÖRHEAD FOREVER !!!

  28. Vorschlag: Wie wäre es morgen Nacht möglichst viele Leute dazu zu bringen Lautsprecher ins Fenster zu stellen und um Punkt 00.00.00 „electricity“ ,und das richtig LAUT, zu spielen ? Die Idee treibt mich seit heute Nacht um ich hab sie eben auch im englischen Forum vorgeschlagen und ein bischen erläutert http://pub23.bravenet.com/forum/static/show.php?usernum=1952886967&frmid=48&msgid=892588&cmd=show
    Wers mag bitte unterstützen und weiter verbreiten, wer nicht stecke eine Kerze, Räucherstab oder vergleichbares an :)

  29. Ich war mit Freunden auf vielen, vielen Motörhead Konzerten. Auch vor ein paar Tagen in Hamburg. Nach dem Konzert waren wir echt traurig, weil Lemmy so sehr geschwächt wirkte, wie ich es noch nie erlebt habe. Ich war am überlegen, ob ich mir Motörhead noch mal anschauen werde, oder sie lieber in guter Erinnerung behalte. Diese Entscheidung wurde mir jetzt abgenommen. Ich war nicht nur auf meinem letzten Motörhead Konzert, sonder ich war auf „dem letzten Motörhead Konzert“ überhaupt.
    Als ich gestern die Tagesschau gesehen habe, konnte ich es erst gar fassen und bin jetzt so froh, dass ich Motörhead noch einmal erleben durfte….

  30. Nein , es geht mir nicht gut.Gestern brach für mich eine Welt zusammen, nach dem ich 40 Jahre Motörhead und Lemmy gehört und gessehen habe starb der Gott des Rock n Roll im Alter von 70 Jahren.Es waren schöne Jahre und viele sehr geile Konzerte die ich besucht habe.Seid gestern ist nichts mehr wie es mal war.
    Motörhead Konzerte zu besuchen waren nicht einfach nur Konzerte sondern ein großes Familientreffen.Ich hoffe Lemmy musste nicht zu sehr leiden.R.I.P. Mr. Kilmister………forever Motörhead and Forever Lemmy.
    In Gedanken wird Lemmy ewig leben………..denn nur wer vergessen wird ist tot…………..Legenden leben ewig.

  31. rest in rock’n’roll, lemmy! du bleibst für immer in meinem herzen und meinen ohren.die große lücke die du hinterlässt wird niemals geschlossen werden. so einen typen wie dich wird es nie wieder geben.ich vermisse dich jetzt schon, auch wenn ich dich ja nie persönlich gekannt habe,zumindest nicht auf die übliche art und weise.aber irgendwie kannte ich dich ja doch ganz gut,zumindest mehr als der durchschnitts rockfan.denn motörhead ist mein leben,mein hobby,meine obsession,meine klatsche,soundtrack für mein leben und meine große liebe.es bricht mir das herz das ein teil davon nun nicht mehr da ist.danke für alles,mr. kilmister…….du alter bastard ;-) cheers

  32. … vierzig jahre lang hat er mich begleitet – pushte mich, wenn es mal nicht lief und feierte mit mir, wenn ich oben war …
    einer der letzten ganz großen ist nun nicht mehr hier – er wird so sehr fehlen …

    god bye lemmy – see you on the other side …

    doc

  33. Mein erstes Konzert mit Dir 1979 und vor knapp 3 Wochen mein letztes Motörheadkonzert. Dass, es Dir nicht gut ging konnte jeder sehen, obwohl Du alles gegeben hast. Trotzdem hat mich die heutige Nachricht von Deiner letzten Reise schwer getroffen. RIP & cheers

  34. Ruhe in Frieden Lemmy! 😢 Und grüß mir Ronnie James Dio! Hätte dich so gerne nochmal live gesehen! Die Karte für Chemnitz hängt an meiner Pinnwand… Heut laufen mir ständig die Tränen!

  35. Dieser Mensch hat mir so viel gegeben mit seiner Musik. Ich bin so dankbar dass ich ihn kennenlernen durfte. Dass er so ungeniert von meiner Zigarette rauchte und von meinem Bier trank. Und einfach nur lieb zu mir war. Dass meine Tochter nach Jahren ihn auch sehen durfte. Wir werden ihn nie vergessen ! Unser Leben ist Rock´n Roll so wie seins auch war. Eine Erinnerung von ihm die mir viel bedeutet möchte ich an seinem 1. Todestag an seinem Grab ablegen. Ich hoffe meine Liebsten werden mich begleiten.

  36. I found Orgasmatron 2nd Hand in London, when i was 13 ears old, just looking for cool covers – the music was striking. Since then, for the last 27 years, Motorhead was part of my life and will be until i have to go – luckily my son, ten years old, had the chance to see them live in november in Düsseldorf –
    Big hail to Lemmy – Killed by Death !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.