Lemmy im Loudwire Interview & ‚Bad magic‘ Promo Interviews (Update)

Im Zuge der Veröffentlichtung von Bad magic tauchen an allen Ecken nun Berichte und Rezensionen zum Album auf, viele davon sind aber auch nicht sonderlich nennenswert. Auf zwei Interviews soll an dieser Stelle schon mal hingewiesen sein: So hat Lemmy loudwire.com ein Interview gegeben, welches ihr hier lesen könnt. Weiter gibt es auf amazon.co.uk drei Videos mit kurzen Interview Sequenzen der Band, in der sie hauptsächlich über die Entstehung des Albums reden. Ein Interview mit Mikkey Dee gibt es auf Seiten von bild.de – nach der recht schwachen und rufschädigenden Berichterstattung im Frühjahr.

Blabbermouth.net berichtete inzwischen, dass Phil Campbell am neuen Album von Ugly Kid Joe mitwirken wird, welches diesen Herbst erscheinen soll. Zudem werden Motörhead am 26. August vom Rat der Stadt Los Angeles im Rahmen des 40-jährigen Bandjubiläums geehrt.

Update 28.08.2015: Ein Video von der Ehrung ist inzwischen online.

RockHard #339 mit ausführlicher Motörhead Story

Nachdem in der letzten RockHard schon eine Album Rezension zu Bad magic präsentiert worden war, kommt die nächste Ausgabe, welche am 22. Juli erscheinen wird, mit einer ausführlichen Motörhead Titelstory, welche im Kern ein Interview mit Lemmy beinhalteen wird, welches Jan Jaedike im Rahmen seines Besuchs bei Lemmy in Berlin mit ihm geführt hat.

Kontroverse: Motörhead Bericht im ROCKS Magazin (04/2015) [english below]

In der aktuellen Ausgabe des ROCKS Magazins wird auf einer Seite über die Arbeiten am Bad magic Album und die Verfassung Lemmys und den daraus resultierenden Zielen der Band berichtet. Im No sleep ‚til your lawn’s dead Forum wurde von einem User berichtet, Lemmy könne sich laut dem Artikel vorstellen, dass das neue Album sowie die anstehende Tour die jeweilig letzten der Band sein könnten. Dazu an dieser Stelle folgendes:

Zugrunde liegt dem Bericht ein Besuch im Studio, welcher Anfang Mai stattgefunden hat. Bei dem Artikel handelt es sich um kein reines Interview, vielmehr ist dieser vereinzelt mit Zitaten von Lemmy bespickt, der Großteil der von Lemmy getätigten Aussagen ist in inderekter Rede gehalten. Einem direkten Zitat zufolge ist Lemmy sich den Verschleißerscheinungen seines Körpers bewusst, er fühle, sein gesunder Verstand ist in einem ramponierten Körper gefangen. Daraus schließt er, das Spiel wohl nicht mehr all zu lange mitmachen zu können. Gegen Ende des Artikels wird in indirekter Rede berichtet, dass Lemmy nicht ausschließen könne, dass es sich um die letzte Platte der Band handeln könne. Es bleibt offen, mit welcher vielleicht ironischen oder sarkastischen (oder auch realistischen) Intention Lemmy diese Aussagen getätigt hat und wie diese im originalen, englischsprachigen Wortlaut ausgesehen haben!

Weitere interessante Infos: Das Songmaterial, welches diesmal komplett im Studio geschrieben wurde, setzt sich aus insgesamt 14 Eigenkompositionen und zwei weiteren Songs zusammen: Wie bekannt dem Stones Cover Sympathy for the devil und einer Neuinterpretation von Orgasmatron, welche ursprünglich für die Unterlegung eines Werbespots gedacht war, nun aber doch nicht verwendet wird.

For our non german speaking friends, especially the guys from the forum:

In the curent issue of the german ROCKS magazine, there’s a report about the work on Bad magic and Lemmy’s constitution. According to alejandro’s posting on the No sleep forum, Lemmy says, that Bad magic and the upcoming tour could be the last one by the band. Following some information about the article:

The report is based on a visit in the studio, during the final steps of recording Bad magic, which took place in early May this year. The article is not a pure interview, but it is occasionally studded with single quotations from Lemmy, the majority of statements made by Lemmy is held in indirect speech. A direct quote according to, Lemmy is aware of the signs of wear of his body, he felt that his sanity is trapped in a battered body. From this he concludes, he’ll be forced to stop sooner or later. Towards the end of the article is reported (in indirect speech), that Lemmy can’t exclude, that Bad magic could be the last record of Motörhead. It remains open, with which perhaps ironic or sarcastic (or even realistic) intention Lemmy made these statements and how these original looked like!

Further reports, that during the recording sessions the band recorded 14 own compositions, additionally the Sympathy for the devil Cover and a new version of Orgasmatron, which was originally planned for a commercial but not used in the end.

SPIEGEL Interview mit Lemmy (Heft 31/2014)

In der morgen erscheinenden SPIEGEL Print-Ausgabe wird ein Interview mit Lemmy abgedruckt sein, welches er dem Magazin während eines Aufenthalts in Berlin anlässlich der laufenden Europa Tournee gegeben hat. Auf zwei Seiten gibt es neben den mittlerweile schon obligatorischen Geschichten und Anekdoten wie z.B. über seine Beschäftigung bei Jimi Hendrix einige Neuigkeiten. Wie bereits bekannt, hatte sich Lemmy im vergangenen Jahr eine neue Drei-Zimmer-Wohnung in Los Angeles zugelegt. Diese hat ihn 1 Million USD gekostet. Seine alte Wohnung, die u.a. aus dem Lemmy Movie bekannt ist, hat er jedoch behalten. Seine Stimme und das Bass-Spielen bereiten Lemmy keine Probleme, vielmehr schränken ihn aufgrund der Diabetis Erkrankung seine Beine ein. So musste Lemmy seinen Gesang für Aftershock im Sitzen einspielen.

Der SPIEGEL 31/2014 erscheint morgen, den 28. Juli 2014. Vorab lässt sich das Magazin jedoch schon heute online lesen.

Motörhead holen abgesagten With Full Force Gig nach

Mit dem Auftritt auf dem With Full Force Festival am gestrigen Abend, haben Motörhead zum ersten Mal wieder in Deutschland gespielt und die Absage des Auftritts auf der letztjährigen Ausgabe des Festivals wieder gutgemacht. Somit feierte auch Lost woman blues sein Debut. Die Setlist und einige Pressereaktionen zum Konzert gibt es im Tourarchiv.

Reaktionen auf Motörheads Wetzikon Konzert

In der Wetziker Eishalle spielten Motörhead gestern Abend ihren zweiten Gig der aktuell laufenden Europa Tour. Auf den Schweizer Nachrichtenportalen zol.ch und tagesanzeiger.ch gibt es bereits zwei kurze Berichte und weit über 30 Bilder vom Auftritt. Die Setlist war identisch mit der des Gigs in Mailand und scheint sich als aktuelles Standard-Set der Band einzupendeln. Supportet wurden Motörhead von Gloria Volt aus Winterthur.

Motörhead Titelstory im neuen RockHard Magazin (#318)

Die aktuelle RockHard Ausgabe, welche seit dem gestrigen Mittwoch in allen gut ausgestatteten Zeitschriftenläden zu erwerben ist, widmet sich anlässlich der Veröffentlichung zu Aftershock  in ihrer Titelstory Motörhead. In diesem Zug findet ihr im Heft ein Interview mit Phil Campbell sowie eine ausführliche Bewertung des Gesamtkatalogs der Band.