Tribute Show im Berliner White Trash mit HeadCat & Kilminister!

Am Samstag, den 3. Dezember 2016  kommt es im Berliner White Trash zu einem spektakulären Lemmy Tribute. Neben der Motörhead Coverband Kilminister werden HeadCat nach der Show am 18. November 2011 ein zweites Mal in Berlin auftreten (wenn nun auch ohne Lemmy). Dabei werden die Originalmitglieder Slim Jim Phantom und Danny B. Harvey von den langährigen Motörhead Weggefährten Jim Voxx (für diese Show am Bass) & Nina C. Alice von Skew Siskin auf der Bühne unterstützt. Wir freuen uns, dass Nina endlich wieder bei Stimme ist! Tickets und weitere Informationen für dieses Event gibt es bei STAR FM! Meldet euch, solltet ihr dabei sein und vom Gig berichten können!

„Heroes“ aus Luxemburg (23.06.2015) im Video

CasMotorhead hat auf seinem YouTube Channel (auf dem es übrigens eine Vielzahl von sehenswerten Motörhead Videos gibt) ein Video hochgeladen, welches den letztlich leider gescheiterten Versuch der Band zeigt, „Heroes“ von David Bowie zu covern (Lemmy sang fälschlicherweise die Lyrics von Orgasmatron). Das ganze fand beim letztjährigen Konzert in Esch-sur-Alzette in Luxemburg statt. Lange wurde spekuliert, um welchen Song es sich dabei gehandelt haben sollte, da Lemmy den Namen des Songs nicht ankündigte und lediglich darauf hinwies, dass die Band ihn noch nie zuvor live gespielt hatte. Dabei sollte es nach diesem Versuch schlussendlich auch bleiben, sodass es sich bei diesem Versuch um die einzige Liveperformance des Songs in der Geschichte Motörheads handeln sollte. Was jedoch bleibt, ist eine (noch) unveröffentlichte Studioversion von „Heroes“, welche im Rahmen der Bad magic Sessions aufgenommen wurde. Eines Tages werden wir diese sicherlich zu hören bekommen. An dieser Stelle vielen Dank an CasMotorhead für die zahlreichen Videos!

Motörhead Tribut Song auf neuem Saxon Album

Im Frühjahr 2017 wird mit einem neuen Saxon Album der Nachfolger für das äußerst erfolgreichen Battering ram erwartet. Saxon, inzwischen nahezu 40 Jahre auf dem Buckel, bleiben ihrer Linie treu und werden, sollte alles gut gehen, keine zwei Jahre nach ihrem letzten Album bereits den nächsten Longplayer veröffentlichen. Wie Biff Byford nun in einem Interview erklärte, befindet sich die Band aktuell im Studio. Ein Song der neuen Platte wird dabei ein Tribute zu Lemmy und Motörhead sein und den Titel They played Rock and Roll tragen. Hierzu äußerte sich der Saxon Frontman in einem Interview mit Sonic Shocks, welches ihr euch auf YouTube ansehen könnt.

Phil Campbell and the Bastard Sons: EP & Tour mit Saxon

In den letzten Tagen haben sich die Neuigkeiten rund um Phil Campbell and the Bastard Sons nahezu überschlagen. Täglich gab es irgendwelche Updates oder Ankündigungen um das Bandgeschehen. Das Wichtigste vorneweg: Die bereits angekündigte EP, an welcher die Band in den letzten Wochen und Monaten gearbeitet hat, wird am 18. November 2016 veröffentlicht. Sie ist bereits seit gestern vorbestellbar und wird sowohl als Download, als auch auch als CD erhältlich sein. Mit Big mouth wurde gestern bereits eine Auskopplung auf YouTube hochgeladen.

Phil Campbell mit Saxon auf Tour

Weiterhin wurden die Tourdaten der Band aufgestockt. Ende November und Anfang Dezember werden Phil Campbell and the Bastard Sons auf neun Konzerten von Saxon als Support dienen; davon auch drei Stück in Deutschland (4. Dezember in Leipzig, 5. Dezember in Saarbrücken und am 6. Dezember in München)! Da die Band bereits für einen Gig in Wales gebucht ist, wird sie am 2. Dezember nicht mit Saxon in Osnabrück auftreten können. In diesem Zusammenhang soll auch noch darauf hingewiesen werden, dass am kommenden Freitag, den 7. Oktober 2016 eine neue Saxon Liveplatte veröffentlicht wird (Titel: Let me feel your power), deren Titel zum Teil auf den Konzerten in München im November 2015 aufgenommen wurden, auf denen Saxon als Support von Motörhead auftraten.

Scorpions mit Mikkey Dee spielen ‚Overkill‘

Auf ihrem gestrigen Konzert in São Paulo haben die Scorpions inkl. Mikkey Dee Overkill gecovert. Hierzu gibt es ein paar wenige Videos auf YouTube, wenn auch nicht vollständig bzw. in recht ernüchternder Qualität. Sicherlich wird es in den nächsten Tagen dort noch das ein oder andere Video geben, vielleicht integriert die Band den Song ja auch als festen Bestandteil der aktuellen Shows. Die Liveversion der Scorpions fällt deutlich kürzer aus als das Motörhead Original. So setzt die Band nur ein zweites Mal wieder an, anstatt des finalen Aufleben des Songs beginnt Mikkey Dee mit seinem Schlagzeug Solo. Über der Bühne sind während des Songs diverse Bilder von Lemmy zu sehen. Schaut euch eine Aufnahme hier an, wenn diese auch mit Beginn des Solos abbricht.

Update: In einem Video des YouTube Users David Araujo ist der Song samt Ansage von Klaus Meine vorhanden (wenn auch hier wieder ohne Schlagzeug Solo).

Lemmy Büsten von Norbert Folberger

Der international renommierte Bildhauer und Theaterplastiker Norbert Folberger hat mich kontaktiert und mich auf seine Arbeit an einer Lemmy Büste aufmerksam gemacht. Gerne komme ich seinem Wunsch nach und verweise an dieser Stelle auf sein beeindruckendes Werk. Zwei Fotos waren seiner Mail beigefügt, zwei weitere Abbildungen, welche während der Arbeiten an den Büsten entstanden sind, könnt ihr euch auf der Facebook Seite von Norbert anschauen. Hierüber könnt ihr euch auch an ihn wenden, solltet ihr Interesse an einer dieser Arbeiten haben oder weitere Infos erhalten wollen. Die Büsten sind auf drei Einheiten limitiert und natürlich zertifiziert, es besteht kein kommerzielles Interesse bzw. das Interesse an einer Verfielfältigung der Büsten. Solltet ihr keinen Facebook Account haben, könnt ihr mich gerne anschreiben und ich vermittle euch die Mailadresse von Norbert Folberger.

Wacken 2016: Phil Campbell and the Bastard Sons & Lemmy Tribute

Das diesjährige Wacken Open Air Festival ist noch nicht zu Ende, doch gibt es bereits jetzt einiges zu berichten.

Namensänderung: Phil Campbell and the Bastard Sons

Zunächst soll darauf hingewiesen werden, dass das Phil Campbell das Festival zum Anlass für eine Abänderung des Bandnamens seiner ehemaligen All Starr Band nahm. So trat die Band erstmals unter dem Namen Phil Campbell and the Bastard Sons auf (Beweggründe oder Aussagen über die Namensänderung liegen mir nicht vor, doch erscheint es sinnvoll, diese im Rahmen des Festivals bekanntgegeben zu haben, eben um eine möglichst große Zuschauerschaft über darüber informieren zu können). Den Auftritt könnt ihr in voller Länge in der arte.tv Mediathek ansehen, in der ihr u.a. auch die Konzerte von Saxon und Girlschool findet.

Weiterlesen